CURIOUS? - by Anne(Sparkling-Gossip)

Der Tag heute war mal wieder fürd Katz. Ich hab bis zwölfe geschlafen und bin dann raus in den Garten, hab weitergeschlafen, Fotos geschossen und gegessen. AAAAAAABER: ich hab auch zwei Punkte der Lsite abgehakt!!!!!Bin so stolz auf mich!*Gg*  ...ich hab Mathe gelernt udn Themenarbeit gemacht. Naja, wenigstens ein bisschen..

Ansonsten...gestern lag ich auf dem Sofa und hab mal wieder nachgedacht, oder meditiert oder wie ihr das nennen wollt,und da ist mir was eingefallen. Ich werde sterben. Klingt banal, aber das hat mir in dem Augenblick die Luft abgeschnürt. Ohne Witz. Ich hab schon immer, wenn ich nachgedacht habm gedacht: irgendwann werde ich sterben. Aber gestern ist mir bewusst geworden, dass ich tatsächlich sterben werde. Es gibt keinen Ausweg. Das Leben ist ne Einweggleichung (ups, zuviel Mathe). Egal was wir machen, wir werden sterben, es gibt keinen Ausweg. Aber was mir noch mehr Angst macht: man wird mich vergessen. Niemand wird sich mehr an mich erinnern. Niemand. Es wird allen egal sein, ob ich gelebt habe oder nicht. Ich werde keine Spur hinterlassen. Da fiel mir wieder der Spruch ein: GEhen nicht nur glatte Straßen, gehe Wege die noch niemand ging, damit du Spuren hinterlässt und nicht nur Staub. Ich habe darüber nachgedacht. Wieso ich mnciht Wissenschaftler werde, irgendwas tolles herausfinde und wenigstens so meine Spuren hinterlasse. Einstein. Newton. Wir kenne sie noch alle. Aber Wissenschaftler ist nicht mein Ding. Wenn man Menschen helfen würde, das wär besser. Dann tut man was gutes. Und man wird nicht vergessen. Marthin Luther King. Ghandi. Die Namen erzeugen bei mit mehr Respekt als Einstein oder Newton. Aber dann hab ich weitergedacht. Wenn ich tot bin, dann ist es mir egal, ob man sich an mich erinnert. Das Vergessenwerden ist nur eine Paranoia der Lebendigen. Also kann ich genauso gut das tun, wonach mir ist. Globetrotter werden. Künstler. Astronaut. Irgendwas, hauptsache ich werde glücklich. Dann habe ich wenigstens was vom Leben gehabt. Ich könnte Schriftsteller werden. Ich könnte auf eine Insel ziehen und den ganzen Tag nur Kokusnüsse essen (schade, dass sie mir nicht schmecken ). Ich könnte gar nichts machen. Aber das wär langweilig. Aber irgendwie hat mir der Gedanke des Sterbens viel heiterkeit gebracht. Alle Leute, die sich anstrengen, die meinen sie wärens, die arrogant sind und andere Menschen nciht beachten...auch sie werden sterben. Vielleicht ist ihnen das nicht bewusst, oder sie haben Angst. Aber ich finds lustig Im Prinzip kommt es aufs gleiche raus, ob man schuftet wie wild oder ob man das Leben genießt. Ich weiß noch nciht, was ich machen werde. Das Leben genießen ist auf die Dauer vielleicht ein wenig langweilig. Mal sehen, in welche Richtung der Wind weht.

~~~~~*~~~~~~*~~~~~*~~~*

Apropos: habt ihr schon rausgefunden, welche Farbe er hat?

18.5.07 19:00


Weekend

Aloha!

Also, für dieses schöne lage Wochenende hab ich mir mal wieder was vorgenommen, und im Gegensatz zum letzten werde ich mich auch daran halten.

Heut hab ich den ganzen Tag geschlafen. Zwar nicht im Garten, wie ich es mir gewünscht hätte, aber ein Sofa tuts auch. Damit wäre ein Punkt der To-Do-List abgehakt. Da Nicilein ja weg ist, gibts in der näheren Umgebung niemanden, den ich mit meinert Spontanität überfallen könnte (z.B. plötzliche Trips nach Ulm...) und ich hab daher keine andere Wahl als brav zu sein...mann, ist das langweilig...

~~~~~~*~~~~~~~~~~~*~~~~~~~~

TO-dO- LiSt:

Schlafen      O

Werther lesen  O

Mathe lernen   O

Themenarbeit  O

Hausaufgaben  O

Aufräumen     O (sprich:alle Spuren beseitigen bevor mein wertes Fräulein Mummy heimkommt)

Ansonsten: die Sau rauslassen *gg*

~~~~~*~~~~~~*~~~~~*~~~~~

17.5.07 18:55


THINKIN`

~~~~Welche Farbe hat der Wind? Wonach schmecken Wolken? Wie duften Sterne? Wann lachen Schmetterlinge?~~~~

*Thinkin about the world outside

asking me why I´m thinkin

the world is a fake

didn´t you know?*

*trallalla* Naja, in Enthik habe ich gesagt gekriegt, dass das ,was ich am lebsten tue, falsch ist: nachdenken. Man soll nicht nachdenken. Und überhaupt: woher wissen wir, dass wir leben? Woher sollen wir wissen, dass das ganze nicht nur ein Traum ist? Eine Lüge? Woher wissen wir, wer wir sind? Wir wissen es nicht. Wir kennen uns nicht. Wir wissen wer wir sein wollen, und wir sehen uns so aber wer wir wirklich sind, das wissen wir nicht. Wer sind die anderen? Alles was wir wissen ist, dass wir nichts wissen. Oh ja. Aber wisst ihr was: ich grüble gern darüber nach. Auch wenns Zeitverschwendung ist. Wenn alles falsch ist und keinen Sinn hat, wenn wir uns nicht kennen und auch nicht die anderen, dann kenn ich wenigstens das, was ich denken würde, wenn ich so wäre wie ich gern sein würde, in dem Leben das ich gerne haben würde (oder auch nicht), dann wüsste ich wenigstens was eine wie ich denken würde wenn sie existieren würde. Dann weiß ich etwas mehr, als dass ich nichts weiß.

Also, mal ehrlich: ich bin ja begeistert vom Buddhismus, aber was ist das für eine Einstellung: das Leben ist Leiden. Pfff. Mag sein, dass es teilweise so ist, aber wenn ich jeden Tag aufwachen und denken würde, dass mein Leben scheiße ist, dann könnte ich genausogut vor den nächsten Zug springen. Aber solange ich darüber nachdenke, wieso mein Leben scheiße ist, hab ich wenigstens was zu tun. Welche Farbe hat der Wind?

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

16.5.07 19:50


ZEN

Heute bin ich wie immer wenn ich entspannen will aber keine Zeit zum meditieren habe, in die Bibliothek gegangen. Dabei handelt es sich stets um kurze aufethalte, ich nehme mir ein Buch, irgendeines, und lese darin 5 Minuten lang (mehr Zeit hab ich nihct). Dann lege ich es zurück, oder ich nehme es mit. Je nach dem wies mir gefällt. Heute habe ich einein leichten Roman mitgenommen voller Selbstironie und humoristischer Ansicht des Leben und die Liebe und schließlich auch mit ein wenig Buddhismus. Als perfekte Ergänzung zu Rousseaus "Emil". Ich weiß, es ist nicht gut, aber ich kann es einfach nicht lassen mehrere Bücher parallel zu lesen...Jedenfalls habe ich das Buch heute auch gleich fertiggelesen. Und ich muss gestehen, ein wenig dieser Selbstironie ist in mir zurückgeblieben. Und über die Ansicht der Liebe. Aber dazu ein ander Mal.

                       

                      Die Sonne lächelt

                  ich lache glücklich zurück

                    auch durch den Nebel

 

Oha, das war ein Versuch eines Haikus...schief gelaufen  

:-*

 

~~findet euer Zen~~habt ein gutes Karma~~Welche Farbe hat der Wind?~~

15.5.07 20:00


das ist DER Wahrheit *gg*

Also, ich glaube ich sollte mal ein für alle Male hier was klarstellen: meine Position und meine Meinung.

1.: Blogs sind nicht dazu da andere schlecht zu machen oder Lügen zu verbreiten, aber das wissen wir ja alle. Sie haben die gleiche Funktion wie Tagebücher, und in Tagebücher schreibt man alles rein was man will

2.: Man sollte auch wissen, dass es wahre Freunde nicht wie Sand am Meer gibt. Dementsprechend sollte man mit ihnen umgehen, vor allem wenn man sonst keine hat.

3.: An Fakten kann man nichts ändern. Und zum Thema Lügen verbreiten: man sollte dies nicht kritisieren, wenn man es selbst tut. Von wegen gezwungen werden...pfffff....

4.: Rassistische Witze sind unter aller Sau. Sie sind das letzte. Und sie sind noch schlimmer, wenn man sie in gegenwart von Ausländern ausspricht, die man obendrein noch als Freunde bezeichnet.

also ich werde jetzt auch anfangen, meine Position klar auszudürcken:

!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!DASS ICH NICHT LACHE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

+ich hab was gegen Leute, die Opfer spielen

+ich hab was gegen rassistische Leute

+ich hab was gegen Leute, die ihre Freunde nicht schätzen udn eminen, sie könnten mit ihnen umgehen wies ihnen gefällt

+ich hab was gegen Leute die immer dumme Kommentare ablassen und die sich immer in irgendwelche Diskussionen einmischen, die sie nichts angehen

 

So, dann wär mal alles gesagt. Ach, nochwas: ich bin nicht Mutter Theresa und ich habe es satt, mich immer um solche Leute kümmern zu müssen. Jetzt bin ich auch mal egoistisch und ignorant wie sie. Mir reicht´s. Punkt.

 

 

 

12.5.07 13:09


FEELIN' GOOD

Ich hab keine Ahnung wieso, aber ich bin heute SO gut drauf wie lange nicht mehr...und nein, janie, ich hab keinen Klon von Hanfpflanzen daheim rumstehen

Naja, angefangen hat der Tga nicht so gut, zumal ich in Gedanken bei Fil war...Ich hab nämlich gestern mal wieder meine Mails gecheckt (nah nem Monat) und hab einige von ihm entdeckt...in einer war ein Song, und er schreibt seit zwei Jahren keinen mehr...naja, jedenfalls gehts darum um ne Beziehung die scheitert, und darum dass das Mädchen nen Neuen hat und mit ihm rummacht, und der Typ fühlt sich total mies...Naja, ums kurz zu machen: ich hab mit fil geschwätzt weil ich ja nicht doof bin, und er erzählte mir, was ich mir schon gedacht hatte-seine Freundin (die ich eh nicht leiden kann, aber das ist ja egal) hat mit nem anderen rumgemacht, und ist dann zu ihm zurückgekommen...und der arme Junge, der total verliebt ist, hat ihr verziehen... naja, ich fühlte mich jedenfalls mies, weil ich als beste Freundin eigentlich bei ihm hätte sein müssen, aber ich wars nicht.

Naja, jedenfalls bin ich heute ind Schule gegangen und meine Stimmung hat komplett umgeschlagen, in Ethik saß ich neben dem Fenster und das war offen...naja, ihr könnt euch denken, dass ich geistig recht abwesend war, worauf mich Baierl danach auch angesprochen hat...Irgendwann im laufe des Vormittags hatten wir dann Musik, und irgendwie ist alles zusammengekommen, die Tatsache, dass ich Droste nicht ausstehen kann, meine Müdigkeit, Langeweile, das Bedürfnis mal zu heulen, zu lachen, endlich mal irgendwas zu machen, um meine Gefühle auszudrücken. So kams dass ich einen Lachkrampf gekriegt hab und nicht mehr aufhören konnte zu lachen, nachdem ich eine "Globale Erderwärmung" war ( Droste: Gina nenn mir mal ein Problem, ich: öhm, globale Erderwärmung. Droste: genau. Die westliche Kultur diskutiert jetzt darüber, während die indische meditiert und sich danach so sehr mit dem Problem identifiziert, dass sie dazu wird. ich: heißt das jetzt ich bin die Globale Erderwärmung, oder was??) naja, jedenfalls hab ich mich nicht mehr eingekriegt und hab nur noch gelacht und musste echt davon heulen und das ging die ganze Stunde so...

Und danach hatten wir Pause, vor der Ehrung im Rathaus, und da hab ich geschlafen, das heißt mir gings dann richtig gut und die Ehrung...naja, wie Ehrungen eben so sind, aber das geilste: Freikarte für Summer Bang und für VfB spiel!!

Dann hatten wir noch Training, und ganz ehrlich: ich hatte absolut keine Lust und war so high da hab ich auch nr den ganzen Tag gelabert und irgend n scheiß gelabert... war jedenfalls witzig

hm, also ich lass mal die Wirkung abklingen und gammel noch n bissl rum...

:-*

good night, sweethearts!!

11.5.07 21:10


HAVE A NICE DAY!

Ich hab beschlossen, dass ich mich nicht mehr runterziehen lasse. ICh hab endlich wieder zu meiner genetisch bedingten Null-Bock- und Mir-ist-doch-alles-scheiß-egal-Einstellung zurückgefunden, und damit lebt sichs recht gut. Mein Leben macht keinen Sinn? Na und? Das heißt immerhin, dass ich ihm jeden Sinn geben kann, den ich will. Meine Schmetterlinge sind mal wider zu besuch? Egal. Immerhin weiß ich, dass ich noch am Leben bin.  Die ewigen Lästereien gehen mir auch am Allerwertesten vorbei. Ich bin wer ich bin, und wenn das jemandem nicht passt, dann ist das sein Problem. Mein Gott...ich wills nicht jedem recht machen. Und daher nochmal für alle ganz langsam zum mitschreiben: sagt was ihr wollt, denkt was ihr wollt, ihr kennt mich nicht, also ist mir eure Meinung egal. Kritisiert mich ruhig. Aber fasst euch erst an eure eigene Nase.

*....I´m like a bird, I only fly away....*

10.5.07 19:00


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]

Gratis bloggen bei
myblog.de

About

16, Träumerin, von Natur aus chaotisch und laut, schreibsüchtig, nachdenklich, verplant
Über...
mehr...

Main

Startseite
Gästebuch
Kontakt
Archiv

Girl

pictures
columns
poems...
kurzgeschichten
thoughts

Links





Design by

Sparkling Gossip
Designerin
Credits